Ackerschachtelhalm

Wikipedia.de

Weitere Bezeichnungen:
Katzenschwanz, Zinnkraut (Equisetum arvense)

Gruppe der Schachtelhalmgewächse (Equisetaceae)

Diese hochgeschätzte Pflanze wächst in kalten und gemäßigten Zonen auf sandigem Boden, an Bahndämmen, auf Brachland, am Wegrand, in Gräben. Der Ackerschachtelhalm ist eine zweijährige Pflanze, aus seinen schwarzen, unterirdischen Wurzelstöcken wachsen im Frühjahr 2 Stengel, zuerst der Frühlingssproß im März bzw. April (er ist rötlichbraun) und im Spätfrühling (Mai/Juni) der grüne Sommersproß. In der Heilkunde verwendet wird nur der Sommersproß. Man kann ihn von Mai-September ernten.

Inhaltsstoffe: Equisetin, Flavonglykoside, Kieselsäure, Nicotin, Organische Säuren, Palustrin, Saponin

Wirkung: desinfizierend, festigend auf Bindegewebe, harntreibend.

Anwendung als Tee:bei Arterienverkalkung, Blasen- und Nierenentzündungen, Blutarmut und Blutungen (z.B. Nasenbluten). 2 TL. Kraut mit ¼ l kochendem Wasser übergießen. 20-25 Minuten ziehen lassen, dann über ein Sieb abgießen. Von dem Tee soll man so viel trinken wie möglich.

Anwendung als Badezusatz:bei Hautleiden, Frostbeulen, Rheumatische Beschwerden, Wundheilung.

Anwendung für Umschläge: bei Wunden und Geschwüren.

Alle Bücher über das Thema Heilkräuter gibt es hier : Bücher Heilkräuter (Link)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: