Die künstliche Gebärmutter befreit die Frauen ?

Wie geisteskrank können Menschen eigentlich sein ?? Die sogenannte „Elite“ ist völlig verrückt und kennt keinerlei moralische Grenzen. Die einzigen Grenzen sind diejenigen, die wir ihnen geben, um sie in Schach zu halten. Wenn diese Menschen Begriffe wie Ethik verwendet, dann muss dies im Kontext der psychologischen Kriegsführung gesehen werden, und hat nicht mit tatsächlicher Ethik zu tun. Es geht darum, den Schafen das Fell über die Ohren zu ziehen..
von Freeman
Einer meiner meistgelesenen Artikel handelt vom grossen Plan, den die globale Elite mit uns vor hat. Darin berichte ich über den Vortrag von Dr. Richard Day, den ehemaligen medizinischen Direktor von der Rockefeller Stiftung gesponsorten „Planned Parenthood“ oder Organisation für geplante Elternschaft, den er vor der Vereinigung Amerikanischer Kinderärzte in Pittsburgh am 20. März 1969 hielt. Dort erklärte er der Versammlung, eines der wichtigen Ziele der globalen Elite wäre es, den Sex von der Fortpflanzung zu trennen. Die Erzeugung der Kinder soll ohne Sex und ohne Eltern stattfinden, am besten in Fabriken. Konzerne würden diese Aufgabe in Zukunft übernehmen. Genau das verlangt die führende britische Bioethikerin Anna Smajdor von der Universität East Anglia in ihrer neuesten Studie „Research Priorities and the Future of Pregnancy“, veröffentlicht im Cambridge Journal.

Frau Smajdor hat einen Master in Philosophy und einen Doktortitel in medizinischer Ethik. Sie sitzt in diversen medizinischen Gremien als Ethikberaterin, hat ein Buch geschrieben „From IVF to Immortality“ oder „Von künstlicher Befruchtung zur Unsterblichkeit“ und wird als die Kompetenz auf diesem Gebiet angesehen. Jetzt hat sie eine kontroverse Forderung aufgestellt. Sie behauptet, Schwangerschaft und die Kindsgeburt sind sehr schmerzvoll, riskant und sozial einschränkend für Frauen. Deshalb sollte unbedingt von Staatswegen öffentliche Gelder zur Verfügung gestellt werden, um eine künstliche Gebärmutter zu entwickeln.
Smajdor sagt, nur so würde es die wahre Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau geben, denn weder Männer noch Frauen würden dann durch das Kinderkriegen in ihrem Leben eingeschränkt und die Last der Fortpflanzung der menschlichen Spezies würde nicht mehr auf ihnen liegen. Sie sagt weiter, in einer wirklichen liberalen Gesellschaft darf die Schwangerschaft und die Geburt eines Kindes nicht mehr toleriert werden.
Gesellschaftliche Veränderungen im Sozialbereich hätten nur eine geringe Verbesserung für Frauen gebracht, um sie von der vorgegebenen biologischen Funktion zu befreien, deshalb muss eine bessere Lösung her, sagt Dr. Smajdor. Unsere moderne Gesellschaft muss entscheiden, entweder sind Frauen nur dazu da Kinder zu gebären, die ihre Interessen dem unterordnen müssen, oder wir erkennen, dass unsere sozialen Werte und medizinische Expertise nicht mehr mit der natürlichen Reproduktion kompatibel ist.
Das künstliche Austragen, oder die Ectogenesis (Wachstum eines Organismus ausserhalb des Körpers) könnte bald Realität werden, wenn genug Forschungsgelder fliessen, behauptet sie.
Die Schwangerschaft ist barbarisch, sagt Dr. Smajdor, es ist eine schlimme Krankheit die tödlich ausgehen kann, vergleichbar mit Masern, nur sie dauert nicht 9 Monate. Deshalb gibt es starke Argumente für die Priorisierung der Forschung in die Ectogenesis, als Alternative zur Schwangerschaft, sagt sie.
Sie stellt in ihrem Papier die Frage: Wenn man nicht wüsste ob man Mann oder Frau ist, würde man es bevorzugen in eine Gesellschaft geboren zu werden, in der A, Frauen die Last und das Risiko der Schwangerschaft tragen, oder B, in der die Ectogenesis perfektioniert wurde?
Ich bin ja mittlerweile abgehärtet, aber die Forderung dieser Frau schockiert mich. Es beweist wieder, wie pervers, abartig und widernatürlich gewisse Intelektuelle denken. Sie will das Heranwachsen eines Babys in einer künstlichen Gebärmutter stattfinden lassen, also in einer Maschine in einer Fabrik, damit Frauen endlich von ihrer „Last“ als Mutter befreit sind und dann ihren „Interessen“ nachgehen können. Das bedeutet in Konsequenz, mit der Erziehung haben sie dann auch nicht mehr zu tun, sondern das übernimmt dann der Staat.
Das ist das reinste faschistische Gedankengut, erinnert an die SS-Idiologie und so eine nennt sich Ethikerin? Pfui Teufel! Der nächste Schritt wäre, die herangezüchteten Menschen gleich so genetisch zu modifizieren, das aus ihnen geschlechtslose Wesen werden, also ein Neutrum, denn getrennte Geschlechter werden nicht mehr benötigt. Dann hätte die globale Elite ihren (Alb)traum erfüllt, ein künstliches Zombiewesen, wo alle gleich sind. Wie krank ist das denn?
Ich hab dann recherchiert und einiges über diese Frau Dr. Smajdor herausgefunden. Erstens, die Universität wo sie ihre Vorlesungen hält, für was ist die bekannt, oder besser gesagt, berüchtigt? Es ist der Hauptort wo die Klimalüge ihren Ursprung hat, der durch den Climategate-Skandal bekannt wurde. An Hand von gehackten Mails kam nämlich heraus, die Klimawissenschaftler der Universität East Anglia haben die Temperaturdaten gefälscht, also nach oben manipuliert, damit sie eine Klimaerwärmung darstellen können, die gar nicht stattfindet. Die Professoren und Wissenschaftler dort wurden als Betrüger entlarvt und als Werkzeug der NWO-Agenda.
Wie wir wissen, ist die Behauptung über eine Klimaerwärmung auch eine Agenda der globalen Elite. Mit der Lüge, CO2 wäre ein Klimakiller, wollen sie uns ein schlechtes Gewissen einreden, damit wir einen gesellschaftlichen Umbau und Einschränkung unserer Lebensweise akzeptieren. Mehr Steuern und Abgaben können sie uns damit auch aus der Tasche ziehen. Die Ökonazis sagen sogar, Kinder zu bekommen sei schlecht für den Planeten und man sollte sich deshalb enthalten. Dann passt ja diese künstliche Erschaffung von Menschen in einer Batterie von Gläsern mit Nährflüssigkeit gefüllt prima zu diesem Verein. Erinnert an den Film „Die Insel“, wo Klone als Ersatzteillager herangezüchtet werden.
Aber nicht nur das, der Film zeigt wie die weiblichen Klone nur dazu dienen, ein Baby auszutragen und auf die Welt zu bringen, damit die reichen „Kundinen“ die es bestellt haben nicht selber tun müssen. Sie könnten ja Schwangerschaftsstreifen davon bekommen und die Figur darunter leiden. Das perverse aber ist, nach erfüllter Aufgabe als Babylieferant wird der Klon getötet. Die Erfahrung zeigt, vieles was in Filmen als Fiktion heute dargestellt wird, ist demnächst Realität.
Wie alle UnWissenschaftler benötigt Frau Dr. Smajdor Geld für ihre „Forschungsarbeit“, was heutzutage oft von privaten Konzernen und Stiftungen kommt. Die bestimmen dann auch was geforscht wird und was das Resultat sein muss. Smajdor wird von der Wellcome Trust gesponsort, nach der Bill und Melinda Gates Foundation mit 27 Milliarden Dollar Vermögen, die zweitreichste Stiftung der Welt und private Hauptgeldquelle für die Forschung im Bereich Biomedizin.
2010 bekam sie zum Beispiel die finanziellen Mittel für den Film „In Vitro“ vom Wellcome Trust. Jetzt haltet euch fest, in diesem Film wird die Geschichte einer Wissenschaftlerin gezeigt, die weil sie in ihrer Forschung durch Gesetze eingeschränkt wird, ein eigenes Ei befruchtet, mit Spermien die sie aus ihrem Knochenmark herstellt, also eine Selbstbefruchtung vornimmt. Das daraus resultierende „Kind“ muss ja dann eine Kopie von ihr selber sein. Echt schlimm.
Das ist wohl der Traum der Extremfeministen, sich selber fortpflanzen, ohne Zutun eines Mannes. Übrigens, der Feminimus ist auch eine Erfindung der globalen Elite. Siehe „Der Ursprung des Feminismus“. Nick Rockefeller hat damit geprahlt und es als Beispiel ihrer gesellschaftlichen Macht zugegeben. Ach ja, eine¨über Jahrzehnte andauernde Verbindung zwischen der Rockefeller Stiftung und der Wellcome Trust gibt es selbstverständlich auch, war ja nicht anders zu erwarten. Beide haben die selben Ziele, wie die Perversion der Menschheit, getarnt unter dem Mantel der Wohltätigkeit als medizinischer Fortschritt, wie auch die Gates Stiftung, die alle zusammen ein perfektes Dreieck der übelsten Weltverbrecher bilden, unendlichem mit Geld und Macht ausgestattet.
Die Wellcome Trust entstand 1936 als Stiftung nach dem Tod von Henry Wellcome, der einer der grössten pharmazeutischen Magnaten war. Er hat zum Beispiel die Tablette erfunden und damit ein Vermögen verdient. Vorher wurde Medizin als Pulver oder Flüssigkeit verabreicht.
Die Verbindung zu den Rockefellers war immer eng. Während der 30iger Jahre wurden die Rechtsangelegenheiten des Wellcome Trusts von der Firma Sullivan und Cromwell wahrgenommen, eine der renomiertesten Anwaltskanzleien der Welt und eine Stütze des Rockefeller Konzerns, wie z.B. die Tatsache, dass zwei ihrer Partner, John Foster Dulles und Allen Dulles, später US-Aussenminister bzw. erster Direktor des CIA wurden, beweist. Später beteiligt sich der Wellcome Trust auch an dem von Rockefeller gegründeten Universitätskomplex in London.
Aus der ursprünglichen Firma Burroughs Wellcome wurde die Welcome Trust, die dann sich an GlaxoWellcome durch Zukauf beteiligte. Dann fand die Verschmelzung mit SmithKline Beecham statt, um daraus GlaxoSmithKline zu formen, einer der grössten Pharmakonzerne der Welt. Für was sind die wiederum bekannt? Na für die Pandemien der letzten Jahre, ihren Impfstoffen gegen die Vogel- und Schweinegrippe und dem massiven Einfluss auf die WHO. Nur böse Zungen behaupten, das war eine künstliche Panikmache, um Milliarden zu ergaunern.
Aber GlaxoSmithKline ist auch in anderen fraglichen Impfaktionen beteiligt. Siehe dazu „Tausende Mädchen leiden unter den Nebenwirkungen der Gebärmutterhalsimpfung“.
Da haben wir auch wieder die Verbindung zu Bill Gates, denn er und seine Frau „lieben Impfen“ wie sie sagen und sie verkündeten 2010, in den nächsten Jahren zehn Milliarden Dollar für die Erforschung und Verteilung neuer Impfstoffe in den ärmsten Ländern der Welt zu spenden. Sie wollen ganz Afrika gegen Masern, Diphtherie, Keuchhusten und Kinderlähmung durchimpfen lassen, plus gegen Schwangerschaft bei den Mädchen auch. Das als Konsequenz die Bevölkerung reduziert wird, ist reiner Zufall, aber erwünscht, denn wie Gates oft gesagt hat, das CO2 muss auf Null gebracht werden. Siehe meinen Artikel „Bill Gates und das NWO-Programm“.
Der Vater von Bill Gates, William H. Gates, war lange in der Eugenikgruppe Planned Parenthood der Rockefeller Stiftung involviert, eine Organisation mit neuen Namen, welche aus der American Eugenics Society hervorging. In einem Interview aus dem Jahre 2003 mit Bill Moyers von PBS gabe Bill Gates sogar zu, dass sein Vater der Kopf von Planned Parenthood war, die auf dem Konzept gegründet wurde, die meisten Menschen sind „verantwortungslose Vermehrer“ und das „menschliche Unkraut“ muss ausgerottet werden. Siehe Interview.
Wir sehen, oberste Priorität der globalen Elite ist der Eingriff in die natürliche Fortpflanzung, mit gleichzeitiger Veränderung oder Gleichschaltung der Geschlechter. Der Plan den Dr. Day 1969 verkündete wird konsequent umgesetzt. Die Gesellschaft soll aus einheitlichen Konsumsklaven bestehen und erheblich reduziert werden. Selbstverständlich werden diese Eingriffe in die Natur, ob durch Abtreibung, Impfung, Genmanipulation, künstliche Befruchtung und wie hier beschrieben, sogar durch das Heranzüchten von Babys ausserhalb des Körpers in einer künstlichen Gebärmutter, als etwas sehr gutes und richtiges uns verkauft. Sicher gibt es viele die das ganz toll finden.
Ich bin der Meinung, hier will der moderne Mensch Gott spielen und den ursprünglichen Sinn der Natur pervertieren. Ausserdem besteht die Elite aus Psychophaten. Es wird Satans Werk umgesetzt durch seine Diener!

Bild- u. Textquelle: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2012/03/die-kunstliche-gebarmutter-befreit-die.html

Veröffentlicht in Gesundheit. Leave a Comment »

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: